Finanzierung

 

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) ist die Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft, die verschiedene Einzelprojekte und koordinierte Programme in Höhe von insgesamt mehreren Milliarden Euro pro Jahr fördert und Preise für herausragende Forschungsleistungen verleiht. Auf der Homepage finden Sie Informationen zur DFG und den unterschiedlichen Förderangeboten. Außerdem werden geförderte Projekte sowie die aktuellen Preisträger und ihre Forschungen vorgestellt. AnsprechpartnerIn:
abhängig vom (Förder-)Programm;
eine vollständige Liste der jeweiligen
AnsprachpartnerInnen finden Sie hier.

Zielgruppe:
Studierende, Promovierende
und PostdoktorandInnenHomepage

 

 

Das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur bietet Wiedereinstiegsstipendien für Wissenschaftlerinnen, die im Anschluss an eine mehrjährige Berufspraxis außerhalb des Hochschulbereichs, eine Familien- oder Betreuungsphase promovieren oder ihre Promotion fortsetzen möchten. Die Gleichstellungsbeauftragten der Universität Koblenz-Landau beraten und unterstützen Sie bei der Antragsstellung. Auf der Homepage finden Sie nähere Informationen zu den Voraussetzungen, dem Auswahlverfahren sowie dem Umfang des Stipendiums. AnsprechpartnerIn:
apl. Prof. Dr. Helga Arend & Andrea Hauswirth
(am Campus Koblenz)

Zielgruppe:
Promovendinnen und Promotions-
interessentinnen, die ihre wissenschaftliche
Karriere nach mehrjähriger Berufspraxis
außerhalb des Hochschulbereichs, Familien- oder
Betreuungsphase wiederaufnehmen möchtenHomepage

 

 

Der Deutsche Akademische Auslandsdienst (DAAD) fördert die Reise zu internationalen wissenschaftlichen Veranstaltungen und bietet Stipendien für kurze Auslandsaufenthalte im Rahmen des Promotionsvorhabens sowie zur wissenschaftlichen Weiterqualifizierung und Vernetzung. Auf der Uni-Homepage finden Sie eine Auswahl an DAAD-Programmen. In der Projektdatenbank der DAAD auf deren Homepage können Sie mithilfe verschiedener Filter nach passenden Stipendien suchen. AnsprechpartnerIn:
abhängig von Förderprogramm, Zielland und Status

Zielgruppe:
Promovierende, PostdoktorandInnen
und ProfessorInnenHomepage