Einführung in quantitative Methoden

Datum
Uhrzeit
19/10/2020 - 26/10/2020
Ganztägig
Ort ,
Kontakt/
Anmeldung
https://www.probi.online/kontakt/
Veranstalter ProBi
Kategorien


 

Was: Video-Einführung in die Thematik (12 Videos je ca. 15 Minuten)
Wann: Video-Veröffentlichung zwischen dem 19.10 und dem 26.10.20, Videokonferenz nach Absprache unter den TeilnehmerInnen, Einzelberatung nach individueller Absprache
Wo: Online über OLAT
Anmeldung: ab sofort möglich per E-Mail an probi@uni-koblenz.de

 

Infos zum Workshop:
Die Veranstaltung “Einführung in die quantitative Forschung” soll Ihnen im Dschungel der verschiedenen Forschungsdesigns und statistischen Verfahren wichtige Orientierungen geben, so dass Sie möglichst selbständig bei Auswahl des passenden Forschungsdesigns, des richtigen statistischen Tests, bei der Auswertung sowie der Interpretation der Ergebnisse werden.

Die folgenden Grundfragen werden in einer Sequenz von Videos in einer Gesamtlänge von etwa 3 Stunden behandelt:

  • Was ist quantitative Forschung? (Stichworte: allgemeine Idee der Messbarkeit von Konstrukten durch Zahlenzuschreibung; Diskussion der Vorteile und Nachteile)
  • Welches sind die wichtigsten Forschungsdesigns? (Stichworte: Experiment, Quasi-Experiment, Feldforschung, Laborversuch, Korrelationsstudien, Gruppenpläne zur Forschung: vom 1-Gruppenplan bis zum 4 Gruppenplan)
  • Warum ist Statistik in der empirischen Forschung meist unverzichtbar? Was kann Statistik und was kann Statistik nicht?
  • Was bedeutet “Messen auf 4 Skalenniveaus”? (Stichworte: Nominal-, Ordinal-, Intervall-, Rationalskala)
  • Was ist ein Signifikanztest? Was bedeutet die Aussage “Der Test ist signifikant”? (Stichworte: Alpha- und Betafehler, Nullhypothese und Alternativhypothese)
  • Welche statistischen Verfahren sind die wichtigsten? Wir sprechen 5 Hauptverfahren an: Korrelation, t-Test, Varianzanalyse, Regression, Faktorenanalyse (Anhand einer Übersicht der Uni-Zürich werden wir durch den “Statistik-Test-Dschungel navigieren”).
  • Was muss man beachten bei der Planung einer Untersuchung? (Stichworte: Planung der Variablen, Überlegungen zur Kontrolle von Störvariablen, Vorsicht vor dem Erheben zu vieler Informationen)
  • Was ist wichtig bei der Aufbereitung eines Datensatzes (unabhängig vom Auswertungsprogramm)? (Stichworte: Missing Values bearbeiten, Verbundvariablen definieren, Ausreißerwerte behandeln etc.)
  • Wie erkennt man statistische Täuschungen?

Außerdem besteht nach dem Videoblock die Möglichkeit zur gezielten Beratung in einer Videokonferenz sowie auch einer Einzelberatung für max. 10 TeilnehmerInnen (beides freiwillig und nach vorheriger Anmeldung per E-Mail!). Voraussetzung hierfür ist, dass die Videos angesehen wurden, da beide Angebote auf diesen aufbauen.

Material wie Folien oder auch Literatur wird für alle TeilnehmerInnen über OLAT bereit gestellt!

0